Rückblick 2014

Sonderausstellung I des Jahres 2014 feierlich eröffnet

Landrat Dr. Günther Denzler mit Dr. Birgit Jauernig

Am Freitag, 28. März, wurde die Sonderausstellung Klosterarbeiten, Flitterkränze, Haubenspiegel – „Schöne Arbeiten“ für Andacht und weltliche Zier von Museumleiterin Dr. Birgit Jauernig feierlich eröffnet. Zur Feierstunde kamen rund 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in das Bauernmuseum.

Im Bild: Landrat Dr. Günther Denzler und Museumsleiterin Dr. Birgit Jauernig



 

Frensdorfer Advent

Am 6. und 7. Dezember

Illustrationsbild Frensdorfer Advent

Innehalten im Vorweihnachtsstress, sich auf die kommenden Festtage einstimmen, dabei einen Lebkuchen oder einen Glühwein genießen und noch das eine oder andere Geschenk kaufen. Das alles können die Besucher des „Frensdorfer Advent“ am Wochenende vom 6. bis 7. Dezember 2014. Denn auch in diesem Jahr laden am 2. Adventswochenende zwei stimmungsvolle Märkte – der eine im Bauernmuseum Bamberger Land und der andere auf dem Dorfplatz bei der Kirche – zu einem vorweihnachtlichen Besuch ein.

Auf dem Dorfplatz können die Besucher auch heuer wieder den längsten Stollen Frensdorfs, der zugunsten der „Sternschnuppe“ verkauft wird, bestaunen und natürlich auch vernaschen. Der Adventskalenderweg lädt auch dieses Jahr ein, von einem Markt zum anderen zu schlendern und dabei die bezaubernd geschmückten Fenster zu betrachten.

Gemeinsam mit dem Nikolaus und den Jagdhornbläsern des Jagdverbandes eröffnet Landrat Johann Kalb am Samstag, 6. Dezember um 18:00 Uhr den Markt im Bauermuseum. Am Samstag und am Sonntag sorgen Zithermusik, Mundartlesungen sowie Weihnachtslieder für vorweihnachtliche Stimmung. Für die kleinen Besucher ist besonders gesorgt: Sie können an beiden Tagen die Adventswerkstatt besuchen, Schafe streicheln und am Sonntag bei schönem Wetter auf einer Pferdekutsche durch den Ort fahren.

Im liebevoll geschmückten Bauernmuseum lockt an den zwei Tagen ein vielfältiges Angebot an größtenteils handgefertigten wundervollen Geschenkideenneben sowie zahlreiche Gaumenfreuden und erlesene Spezialitäten.

Die Hubertusmesse am Samstag um 16:30 Uhr in der Frensdorfer Kirche ist auch dieses Jahr ein ganz besonderer Programmpunkt. Seinen feierlichen Abschluss findet der Frensdorfer Advent mit einem Konzert der Kreismusikschule, das um 16:00 Uhr ebenfalls in der Kirche stattfindet.

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten Bauernmuseum
Samstag, 6. Dezember 2014, 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sonntag, 7. Dezember 2014, 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Öffnungszeiten Dorfplatz
Samstag, 6. Dezember 2014, 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Sonntag, 7. Dezember 2014, 13:00 Uhr bis 19:00 Uhr

Flyer "Frensdorfer Advent" zum Download


   

Tracht im Trend

Wissenschaftler diskutieren im Bauernmuseum Bamberger Land

Workshop Tracht im Trend: Gruppenfoto

Am Mittwoch, dem 5. November, stand das Bauernmuseum Bamberger Land in Frensdorf ganz im Zeichen historischer Kleidung. Am Vormittag versammelten sich dort die Trachtenberater der bayerischen Bezirke zu ihrem alljährlichen Treffen. Am Nachmittag lud das Museum unter dem Titel ‚Historische Kleidung. Bewahren, forschen, vermitteln‘ die Fachwelt, repräsentiert durch Vertreter der Otto-Friedrich-Universität Bamberg sowie verschiedener Museen und nationaler und internationaler Forschungseinrichtungen zur gemeinsamen Diskussion. Mit über 70 Teilnehmern aus nah und fern war der Workshop ein großer Erfolg. Darüber hinaus interessierten sich auch Studierende der Universität Bamberg für die Veranstaltung. Angeregte Diskussionen zeigten, wie groß der Forschungsbedarf zum Thema ‚Tracht’ ist. Der Workshop bot eine besondere Möglichkeit zur Vernetzung - sogar Vertreter aus Griechenland und der sorbisch geprägten Lausitz folgten der Einladung des Bauernmuseums.

Im Anschluss an das Trachtenberatertreffen, an dem auch Bezirksrat Siegfried Stengel als Vertreter des Bezirkstagspräsidenten teilnahm, hießen die Leiterin des Bauernmuseums Bamberger Land und Trachtenberaterin des Bezirks Oberfranken, Dr. Birgit Jauernig, und Prof. Dr. Bärbel Kerkhoff-Hader von Otto-Friedrich-Universität Bamberg die zahlreichen Besucher willkommen. Es folgten Vorträge aus dem Bereich der historischen Kleidungsforschung. Den Anfang machte die wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin des Projektes Meike Bianchi-Königstein M.A., die erste Tendenzen der Forschungen zum historischen Kleidungsverhalten in Oberfranken präsentierte. Zudem informierte die Textilrestauratorin Sybille Ruß über die fachgerechte Lagerung historischer Textilien. Juliane Sander M.A., wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fränkischen Freilandmuseums Bad Windsheim, gab einen Überblick über den dort lagernden umfangreichen Bestand historischer Kleidung. Den Abschluss der Vorträge bildete ein Beitrag zum praktischen Umgang mit Tracht von Monika Hoede M.A., Trachtenberaterin des Bezirks Schwaben. Auch Landrat Johann Kalb ließ es sich nicht nehmen, die geladenen Gäste willkommen zu heißen und die Forschungsarbeit zu würdigen. Nachdem Museumsleiterin Dr. Birgit Jauernig den Gästen die beiden Sonderausstellungen in Ihrem Haus präsentiert hatte, klang der Abend bei einem gemütlichen Abendessen mit weiteren Fachgesprächen aus.

Der Workshop ist Teil des dreijährigen Forschungsprojektes ‚Regionaltypisches Kleidungsverhalten in Oberfranken – Entwicklungen und Tendenzen am Beispiel Oberfranken‘. Das Forschungsprojekt wird von der VolkswagenStiftung als die größte Wissenschaftsförderin in Deutschland und von der regionalen Oberfrankenstiftung unterstützt und versucht Antworten auf zentrale Fragen zum Thema ‚Tracht’ – ein Schlüsselbegriff der Kleidungsforschung – zu bekommen: Gab es tatsächlich regionale Unterschiede im historischen Kleidungsverhalten – oder handelt es sich bei ‚Trachten‘ lediglich um ein Konstrukt, das den Wunschvorstellungen der Menschen entspringt? Was genau ist ‚Tracht‘ und in welchem Verhältnis steht sie zu ‚Mode‘? Nach einem Jahr der Sichtung und Erfassung historischer Kleidungsstücke in den 15 projektbeteiligten Museen ist die erste wichtige Etappe erfolgreich gemeistert. Das Projekt läuft voraussichtlich bis 2016.

  •  


   

Feierliche Eröffnung der Sonderausstellung II 2014

Am Freitag, 13. Juni, eröffnete Museumsleiterin Dr. Birgit Jauernig die zweite Sonderausstellung in diesem Jahr, Pracht, Prunk, Protz – Luxus auf dem Lande, feierlich. Landrat Johann Kalb dankte der Museumsleiterin Dr. Birgit Jauernig für ihre Arbeit, Regierungsvizepräsidentin Petra Platzgummer-Martin betonte die Bedeutung des Museums und Jakobus Kötzner, Vorsitzender des Fördervereins, blickte auf die Museumsgeschichte zurück. Rund 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wohnten der Eröffnung im Bauernmuseum bei.

  •  


   

Ferienprogramm 2014

Ferienspaß im Bauermuseum

Für viele Schülerinnen und Schüler stehen bald wieder die lang ersehnten Sommerferien an. Damit in dieser Zeit keine Langeweile aufkommt, bietet das Bauernmuseum Bamberger Land einige Aktionen für Kinder und Jugendliche.

 

Abenteuer im Bauernmuseum

Vom 30. Juli bis 1. August (mögliche Programmänderung je nach Wetter und Anzahl der Kinder)
Kinder bauen ein InsektenhotelAls kleine Entdecker können Kinder von 8 bis 12 Jahren in den ersten Ferientagen jeweils von 7:45 bis 16:30 Uhr erforschen, welche große Bedeutung die Elemente Erde und Luft für unser Leben haben. Anschaulich, kreativ und spielerisch machen sie dabei überraschende Entdeckungen und werfen immer wieder einen Blick in die Vergangenheit.

Täglich bereiten die Bertreuerinnen und Betreuer zusammen mit den Kindern ein ausgewogenes Frühstück und Mittagessen aus überwiegend regionalen Produkten zu. Die Betreuungskosten belaufen sich pro Kind auf 48 € (incl. Verpflegung und Material).

 

Alle Vöglein sind schon (längst) da... aber einer fehlt noch!

11. August 2014
Illustrationsbild von WachsvögelnDiesen fehlenden Vogel können die Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren (begrenzte Teilnehmerzahl) von 10:00 bis ca. 12:00 Uhr selbst gestalten. Sie verzieren dabei einen handgegossenen kleinen Wachsvogel mit Farbe und Perlen. Mit einer Klammer lässt er sich fast überall befestigen. Die Betreuungskosten belaufen sich pro Kind auf 7,50 € (inkl. Material).

 

Fledermausexkursion

11. August 2014
(bei Regen Ausweichtermin: 14. August)

Kinder auf einem FeldKinder mit ihren Eltern, Großeltern oder sonstiger Begleitperson, aber auch alle Interessierte, können sich mit auf die Suche nach den „Kobolden der Nacht“ in der Zeit von 20:30 bis ca. 22:30 Uhr begeben. Am Badesee beobachten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Fledermäuse und lauschen ihren Rufen. Die Teilnehmergebühr beläuft sich auf 4 € pro Teilnehmer. Mitzubringen sind eine Taschenlampe und festes Schuhwerk.

Zusätzliche Infos und Anmeldung zu allen Aktionen im Bauernmuseum Bamberger Land unter der Tel.-Nr. 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

   

Renovierung Austragshaus

Renovierung Austragshaus
Das Austragshaus des Fischerhofes im neuen Gewand

Nach der Sanierung des Wohnstallhauses soll nun auch das Austragshaus renoviert und wieder in seinen originalen Zustand zu Beginn des 20. Jahrhunderts zurückversetzt werden. Wir haben mit der Fassade begonnen, die bereits an vielen Stellen renovierungsbedürftig war.

Das „neue Gewand“ des Austragshauses entspricht nicht unserem heutigen Geschmack. Damit alle Freunde des Bauernmuseums unsere Entscheidung nachvollziehen können, möchte ich Sie gern über unsere Beweggründe informieren.

Erst seit etwa 40 Jahren schätzen wir historische Fachwerkhäuser. Zuvor galten sie als minderwertig gegenüber einem Gebäude aus Stein oder Ziegeln. Deshalb verbarg man die Fachwerkkonstruktion meist unter einer Schicht aus Putz. Noch einfacher und kostengünstiger war es, die Hölzer einfach mit der Fassadenfarbe zu überstreichen. So verfuhren die früheren Besitzer des Fischerhofes mit dem Giebel des Austragshauses.

Vor der Renovierung des 1822 errichteten Gebäudes wurde die Fassade fachgerecht untersucht. So gründlich man auch vorging, das Ergebnis fiel nicht so aus, wie wir uns das gewünscht hätten: Von Anfang an war die Fassade einfarbig gestrichen. Weder die Fenstergewände noch die Brüstungsfelder oder die Ecklisenen hoben sich farblich hervor. Sogar die Hölzer des Giebels waren ursprünglich überstrichen.

Die Mode der einfarbigen Fassaden im 19. Jahrhundert hatte ihre Vorbilder in den Schlössern und Kirchen des 18. Jahrhunderts, beispielsweise Schloss Weißenstein, der Orangerie in Erlangen oder der Pfarrkirche in Burgwindheim. Es dauerte zwar etliche Jahre, bis sich dieser Stil auch auf dem Land durchsetzte, doch er prägte die Fassaden unserer Städte und Dörfer fast das gesamte 19. Jahrhundert hindurch. Untersuchungen belegen, dass monochrom gefasste Fachwerkhäuser auch in Franken üblich waren. In Frensdorf konnte neben dem Austragshaus des Fischerhofes bereits ein weiteres Beispiel gefunden werden.

Auch wenn es uns heute widerstrebt, den Fachwerkgiebel des Austragshauses zu überstreichen, so müssen wir gerade bei einem Denkmal und Museum korrekt verfahren, unseren persönlichen Geschmack ignorieren und dem Austragshaus sein ursprüngliches Aussehen zurückgeben.


Dr. Birgit Jauernig

Museumsleiterin


   

Sonderausstellung I des Jahres 2014 feierlich eröffnet

Landrat Dr. Günther Denzler mit Dr. Birgit Jauernig

Am Freitag, 28. März, wurde die Sonderausstellung Klosterarbeiten, Flitterkränze, Haubenspiegel – „Schöne Arbeiten“ für Andacht und weltliche Zier von Museumleiterin Dr. Birgit Jauernig feierlich eröffnet. Zur Feierstunde kamen rund 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in das Bauernmuseum.

Im Bild: Landrat Dr. Günther Denzler und Museumsleiterin Dr. Birgit Jauernig




   

18. Oberfränkischer Trachten- und Spezialitätenmarkt

Samstag, 10. Mai 2014 (13:00 Uhr - 19:00 Uhr)
Sonntag, 11. Mai 2014 (10:00 Uhr - 18:00 Uhr)

Trachten und alles was dazugehört

Stoffe, Schnitte, Borten
Leinenhemden, Stickereien, Hüte und  Accessoires
oberfränkische Trachten mit fachkundiger Beratung
Vorführungen traditioneller textiler Techniken

Musik, Tanz und Kinderprogramm

Kulinarische Spezialitäten aus Franken:

Selbstgebackene Kuchen und Schmalzgebäck
Bratwürste und Forellen
Salate, Kräuter und Gemüse
Marmeladen, Obstsäfte und -brände
Gewürze, Öle, Essig und Senf
weitere Anbieter von Büttner über Imker bis
Keramikerin

Bauernmuseum Bamberger Land

   

Sommerferienabenteuer

30. Juli bis 1. August - Abenteuer im Bauernmuseum (für Kinder von 8 bis 12 Jahre)
von 7:45 Uhr - 16:30 Uhr

im Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land.

Als kleine Entdecker erforschen wir in den ersten Ferientagen, welche große Bedeutung die Elemente Erde und Luft für unser Leben haben. Anschaulich, kreativ und spielerisch machen wir überraschende Entdeckungen und schauen dabei auch immer wieder in die Vergangenheit.

Täglich bereiten wir gemeinsam mit den Kindern ein ausgewogenes Frühstück und Mittagessen aus überwiegend regionalen Produkten zu.

Programmänderungen behalten wir uns je nach Wetter und Anzahl der Kinder vor.

Kosten: 48,- €/Person inkl. Material und Verpflegung

Anmeldung im Bauernmuseum Bamberger Land unter der Telefonnummer 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

4. August bis 8. August - Kleine Künstler im Museum (für Kinder von 6 bis 10 Jahre)
von 7:45 Uhr - 16:30 Uhr

Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land

Im Bauernmuseum Bamberger Land dreht sich in dieser Ferienwoche alles um den kreativen Umgang mit Kunst und die Erprobung alter Handwerkstechniken. Viel Geschick und Phantasie waren auch vor 100 Jahren gefragt, um den oft harten Alltag auf einem Bauernhof meistern zu können. Auf dem Programm stehen Steinarbeiten im Miniaturformat, verschiedene Druck- und Schablonentechniken mit Naturfarben, LandArt-Aktionen im Freiluftatelier, aber auch das bewusste Auseinandersetzen mit unserem wachsenden Abfallproblem und der Frage: "Gab es früher auch Müll?"

Täglich bereiten wir gemeinsam mit den Kindern ein ausgewogenes Frühstück und Mittagessen aus überwiegend regionalen Produkten zu. Programmänderungen behalten wir uns je nach Wetter und Anzahl der Kinder vor.

Kosten: 85,-€/Person inkl. Material und Verpflegung

Anmeldung im Bauernmuseum Bamberger Land unter der Telefonnummer 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

   

Seifenwerkstatt für Erwachsene

Pflegende Naturseife selbst gemacht
Teil 1: Donnerstag, 9. Oktober, 18:30 - 21:00 Uhr
Teil 2: Donnerstag, 6. November, 18:30 - 20:00 Uhr

Kursgebühr: 25 € zzgl. 6 € Material (für beide Kurstage)

im Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land.

Flüssigseifen, ph-neutrale Syndets und Duschgels haben ihre praktischen Vorteile, doch bedeuten sie oft auch den Verlust an Qualität. Kalt gerührte Naturseife ist dazu eine moderne Alternative, denn die wertvollen Ingredienzien wie Olivenöl, Jojoba-Öl und Sheabutter behalten durch das schonende Verfahren ihre geschätzten Eigenschaften.
Sie lernen in diesem zweiteiligen Kurs die Theorie und die Praxis dieses Herstellungsverfahrens kennen, mit einem kleinen Exkurs in die Geschichte der Seifenherstellung. Am ersten Abend wird die Seife gerührt und in Formen gegossen. Nach dem vierwöchigen Trocknen der Seife (in der Werkstatt) treffen wir uns zum Dekorieren und Verpacken der Seifenstücke. Jede/r Teilnehmer/in bekommt am Ende 4 Stück Seife à ca. 100 g mit nach Hause.
Mitzubringen sind:

Für den 1. Termin eine Schürze oder ein altes Hemd, Spülhandschuhe.
Für den 2. Termin eine Schere und Klarsicht-Klebefilm (Tesa o. ä.).

Anmeldung im Bauernmuseum Bamberger Land unter der Tel.-Nr. 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

   




Kindersamstag

Samstag, 22. März Butter & Brot - Frisch aufgeschmiert
von 10 Uhr bis 15 Uhr (für Kinder von 6 bis 12 Jahren)
im Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land.

Früher versorgte man sich komplett selbst. Wieviel Kraft und Ausdauer gefordert waren und welche Aufgaben dabei die Kinder übernehmen mussten, erfahren die Teilnehmer an diesem Kindersamstag.

Vom Korn zum frischgebackenen Brot im Holzbackofen, bestrichen mit frischer Butter, machen die Kinder eine Reise in die Vergangenheit, die gespickt ist mit interessantem Hintergrundwissen.

Am Ende kann jedes Kind sein selbstgebackenes Brot und seine selbstgeschlagene Butter mitnehmen. Bitte ein sauberes Marmeladenglas und eine saubere Stofftasche mitbringen.


Die Betreuungskosten belaufen sich pro Kind auf 19 € (incl. Mittagessen und Material).

Anmeldung im Bauernmuseum Bamberger Land unter der Tel.-Nr. 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

   

Sonderausstellung I

Klosterarbeiten, Flitterkränze, Haubenspiegel
"Schöne Arbeiten" für Andacht und weltliche Zier

30. März bis 2. November
Bauernmuseum Bamberger Land

Schimmernde Perlen, raffinierte Drahtarbeiten und farbiges Glas: Unsere erste Sonderausstellung des Jahres 2014 zeigt aufwändig gestaltete Kostbarkeiten und lenkt den Blick auf feine Details von Klosterarbeiten und festlichem Kopfschmuck.

   

Sonderausstellung II

Pracht. Prunk. Protz.
Luxus auf dem Land

Vom 15. Juni bis 2. November
Bauernmuseum Bamberger Land

Bei dieser Ausstellung werden die unterschiedlichsten Dinge zum ehemaligen ländlichen Leben präsentiert. Von Verzierungen an den Häusern bis hin zu Ess-, Trink- und Rauchgewohnheiten der früheren Festkultur ist alles dabei. Natürlich werden auch alltägliche Dinge wie Spiegel, Geschirr und Schmuck nicht weggelassen.

   

Osterferienprogramm

Montag, 14. April - Werken für Ostern mit Filz und Wolle (von 6 bis 10 Jahre)
von 9:30 Uhr - 12:30 Uhr

im Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land.

Mitzubringen: Brotzeit und Getränk

Kosten: 10,00 €/Person

Dienstag, 15. April - Alles in Butter und Entdeckungsreise durch das Bauernmuseum (von 6 bis 10 Jahre)
von 10:00 Uhr – 12:30 Uhr

im Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land.

Mitzubringen: Brotzeit und Getränk, sauberes Marmeladenglas

Kosten: 7,50 €/Person

Mittwoch, 16. April - Künstleratelier zu Ostern (von 8 bis 12 Jahre)
von 9:30 Uhr - 12:30 Uhr

im Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land.

Male einen Paradiesvogel, der zu Ostern vielleicht ein ganz besonderes Ei ins Nest legt.
Wie aus einer Geschichte ein Bild entsteht und viel Interessantes über die Kunst des Farbenmischens erfahren die Kinder bei dieser Aktion.

Mitzubringen: Brotzeit und Getränk, flache und runde Pinsel 2/4/6/8..., Mallappen, Malblock, weicher Bleistift 2B, Radiergummi und Malkittel

Kosten 10,00 €/Person

Mittwoch, 23. April - Vom Korn zum Brot - Brotbacken im Bauernmuseum (von 6 bis 10 Jahre)
von 9:00 Uhr - 12:30 Uhr

im Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land.

Mitzubringen: Brotzeit und Getränk, Schürze oder Kleidung, die schmutzig werden darf, saubere Stofftasche für den Brottransport.

Kosten: 7,50 €/Person

Anmeldungen nimmt das Bauernmuseum Bamberger Land unter der Telefonnummer 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. entgegen.

   

Sommerferienprogramm

Montag, 11. August - Alle Vöglein sind schon (längst) da... aber einer fehlt noch! (für Kinder von 8 bis 12 Jahre)
von 10:00 Uhr - 12:00 Uhr

im Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land.


Und den kannst du bei uns im Museum selbst gestalten. Wir verzieren einen handgegossenen kleinen Wachsvogel mit Farbe und Perlen. Mit einer Klammer lässt er sich fast überall befestigen.

Kosten: 7,50 €/Person inkl. Material

Montag, 11. August - Fledermausexkursion (bei Regen Ersatztermin Donnerstag, 14. August) für Kinder mit Eltern, Großeltern oder sonstiger Begleitperson; Interessierte
von 20:30 Uhr - 22:30 Uhr

am Garteneingang, Bauernmuseum Bamberger Land.

Kommt mit und begebt Euch mit uns auf die Suche nach den Kobolden der Nacht. Wir wollen die Fledermäuse am Badesee beobachten und auch ihren Rufen lauschen.

Mitzubringen: Taschenlampe, festes Schuhwerk

Kosten: 4,- €/Person

Anmeldung im Bauernmuseum Bamberger Land unter der Telefonnummer 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

   

Kindersamstag

Samstag, 24. Mai, Wohnraum für die Kleinsten - Ein Insektenhotel selber bauen
von 10 Uhr bis 15 Uhr (für Kinder von 6 bis 12 Jahren)

im Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land.

Wildbienen und andere Insekten brauchen Nistplätze, um ihre Eier abzulegen – und wir brauchen Insekten, damit sie unsere Obstbäume und Blumen bestäuben.
Deshalb bauen wir Insektenhotels als Nisthilfen, welche die Kinder mit nach Hause nehmen können.

Die Betreuungskosten belaufen sich pro Kind auf 22,- € (incl. Mittagessen und Material).

Anmeldung im Bauernmuseum Bamberger Land unter der Tel.-Nr. 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

   

Kindersamstag

Samstag, 28. Juni, Kochen wie anno dazumal - Was gab's denn da?
von 10 Uhr bis 15 Uhr (für Kinder von 6 bis 12 Jahren)

im Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land.

Gab es früher auch schon Pommes und Schokolade? Welche Leckereien aßen unsere Vorfahren und worauf mussten sie verzichten? Ein Blick auf den Speiseplan vergangener Zeiten verrät uns so einiges. Die Speisen unserer Vorfahren wollen wir auf einer offenen Feuerstelle nachkochen und uns anschließend so richtig schmecken lassen.

Die Betreuungskosten belaufen sich pro Kind auf 19,- € (incl. Mittagessen und Material).

Anmeldung im Bauernmuseum Bamberger Land unter der Tel.-Nr. 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

   

Kindersamstag

Samstag, 27. September -  Was schwimmt denn da? - Keschern am Bach
von 10 Uhr bis 15 Uhr (für Kinder von 6 bis 12 Jahren)

im Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land.

Was lebt denn eigentlich alles in unseren Bächen? Und wie sieht das genau aus? Ausgerüstet mit Mikroskop gehen wir diesen Fragen auf den Grund.

Bitte unbedingt auf wetterfeste Kleidung achten. Wechselkleidung, Handtuch und Gummistiefel nicht vergessen!

Die Betreuungskosten belaufen sich pro Kind auf 19,- € (incl. Mittagessen und Material).

Anmeldung im Bauernmuseum Bamberger Land unter der Tel.-Nr. 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

   

Kindersamstag

Samstag, 18. Oktober -  Alles Käse! - Käsen im Bauernmuseum
von 10 Uhr bis 15 Uhr (für Kinder von 6 bis 12 Jahren)

im Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land.

An diesem Kindersamstag wollen wir die Milchverarbeitung kennen lernen und Milch zu leckerem Käse verarbeiten. Wir erleben das Ansäuern der Milch, das Dicklegen und Schneiden des Käsebruchs bis zum Abschöpfen und Einfüllen in Käseförmchen. Schließlich wird der Käse noch gewendet und gesalzen. Am Ende kann jedes Kind seinen selbst hergestellten Käse mit nach Hause nehmen.

Die Betreuungskosten belaufen sich pro Kind auf 22,- € (incl. Mittagessen und Material).

Anmeldung im Bauernmuseum Bamberger Land unter der Tel.-Nr. 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

   

Kindersamstag

Samstag, 22. November -  Kerzenziehen
von 10 Uhr bis 15 Uhr (für Kinder von 6 bis 12 Jahren)

im Seminarraum, Bauernmuseum Bamberger Land.

Früher waren Kerzen eine sehr wichtige Lichtquelle. Heute genießen wir den weichen, flackernden Schein vor allem wenn die Tage langsam kürzer werden.

Wir ziehen an diesem Kindersamstag duftende Kerzen. Das erfordert zwar etwas Geduld, macht aber in der Gruppe besonders viel Spaß und so entstehen individuelle Kunstwerke für die Herbst- und Weihnachtszeit, die jedes Kind am Schluss mit nach Hause nimmt. Bitte denken Sie an Kleidung, die schmutzig werden darf.

Die Betreuungskosten belaufen sich pro Kind auf 19,- € (incl. Mittagessen und Material).

Anmeldung im Bauernmuseum Bamberger Land unter der Tel.-Nr. 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

   

Volkstanzkurs

Sonntag, 26. Oktober - Volkstanzkurs im Bauernmuseum
um 18:00 Uhr

im Saal der Gaststätte Schmaus.

Der Landesverein für Heimatpflege bietet einen Volkstanzkurs an sechs Abenden im Saal der Gaststätte Schmaus an. Krankheitsbedingt findet der erste Kursabend nicht wie angekündigt am Sonntag, 28. September 2014, sondern erst am Sonntag, 26. Oktober 2014, um 18:00 Uhr statt.

Nicht nur Paare, sondern auch Einzelpersonen können sich im Bauernmuseum Bamberger Land anmelden.

Die Kursgebühr beträgt 20 € pro Person. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldung im Bauernmuseum Bamberger Land unter der Tel.-Nr. 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

   

Frensdorfer Advent

Samstag, 6. Dezember 2014, von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr und
Sonntag,  7. Dezember 2014, von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Idyllischer Adventsmarkt im Bauernmuseum Bamberger Land und auf dem Dorfplatz Frensdorf (bei der Kirche).



   

Historische Kleidung. Bewahren, forschen, vermitteln

Workshop im Rahmen des von der VolkswagenStiftung und der Oberfranken Stiftung geförderten Forschungsprojektes „Regionaltypisches Kleidungsverhalten seit dem 19. Jahrhundert. Entwicklungen und Tendenzen am Beispiel Oberfranken“.

5. November 2014

Bauernmuseum Bamberger Land, Frensdorf. 

 14:00 Uhr        Begrüßungen

Landrat Johann Kalb

Dr. Birgit Jauernig (Bauernmuseum Bamberger Land) und

Prof. Dr. Bärbel Kerkhoff-Hader (Otto-Friedrich-Universität Bamberg)

14:25 Uhr        Meike Bianchi-Königstein M.A. (Bauernmuseum Bamberger Land): Das textile Gedächtnis. Die Erforschung historischer Kleidung aus den Beständen oberfränkischer Museen

14:45 Uhr        Johann Wax (Trachtenberatung Bezirk Oberpfalz): Flächendeckendes Ausstellungsprojekt in der Oberpfalz zu dem Thema „Phänomen Tracht in der Oberpfalz“

15:15 Uhr        Sibylle Ruß (Textilrestauratorin, Bamberg): Praktische Tipps zur Magazinierung historischer Textilien am Beispiel Frensdorf

15:45 Uhr        Juliane Sander M.A. (Fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim): Verborgene Schätze. Die Textilsammlung des Fränkischen Freilandmuseums Bad Windsheim

16:15 Uhr        Monika Hoede M.A. (Trachtenberatung Bezirk Schwaben): Authentisch genähte Gewandungen und technologische Bekleidungsforschung - Erfahrungen einer Trachtenschneidermeisterin, Volkskundlerin und Trachtenberaterin

16:45 Uhr        Kaffeepause

17:00 Uhr        Gang durch die Ausstellungen „Pracht, Prunk, Protz. Luxus auf dem Land“ und „Klosterarbeiten, Flitterkränze, Haubenspiegel. `Schöne Arbeiten´ für Andacht und weltliche Zier“ mit Dr. Birgit Jauernig

18:00 Uhr        Veranstaltungsende

Möglichkeit zu einem gemeinsamen Abendessen

Anmeldung bis zum 27. Oktober 2014 im Bauernmuseum Bamberger Land unter der Tel.-Nr. 09502/8308 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

   

Kalligrafie - Schriftkunst

Freitag, 14. November und Samstag, 15. November

Workshop für Anfänger/innen und Interessierte, für alle, die historische Schriften mögen. Es werden keine Vorkenntnisse erwartet.

Handgeschrieben? Ganz ohne Computer. Kann man das lernen? Klar. Mit viel Zeit, Geduld und Liebe zur Sache. Wir entdecken die Schönheit alter und neuer kalligrafischer Schriften.

Wir werden uns mit allgemeinen Grundlagen der Schrift und mit dem Gebrauch der Schriftfedern beschäftigen.

Anschließend erarbeiten wir uns die Buchstaben des Alphabetes der Unzialis, einer bekannten alten Buchschrift. Damit experimentieren wir und gestalten im freien Umgang mit den Buchstaben ein (weihnachtliches) Objekt. Lassen Sie sich überraschen.>> Weiterlesen...

   

Perlenstricken

Samstag, 4. Oktober

Selbst gestrickte Stulpen mit Perlenmuster zieren jedes Handgelenk und sind angenehme Begleiter in der kalten Jahreszeit. Wir stricken in diesem Jahr Perlen-Stulpen mit Daumen.>> Weiterlesen...

   

Occhi

Samstag, 11. Oktober

Occhi, auch Schiffchen- oder Frivolitäten-Arbeiten genannt, sind eine alte Handarbeitstechnik zur Herstellung von Spitzen, mit denen Wäsche, Blusen, Mieder, Schürzen, Röcke und anderes verziert werden können. Es wird mit zwei Schiffchen und festgedrehtem Garn gearbeitet.>> Weiterlesen...

   

Trachten nähen

Samstag, 25. Oktober

Ein Kurs für alle, die neu einsteigen möchten oder bereits an einem Stück arbeiten. Bei allen Fragen rund um das Thema Nähtechniken in der Tracht, ob bei Damen- , Herren-, oder auch Kindertrachten, wird man begleitet und unterstützt mit Rat und Hilfe auf dem Weg zum fertigen Modell.>> Weiterlesen...

   

Stickkurs: Handarbeitstasche mit persönlichem Monogramm

Samstag, 8. November

Wir fertigen eine Kuverttasche, verziert mit verschiedenen Sticharten, z.B. Knötchen- und Bändchenstich. Die Tasche eignet sich auch als Briefmappe und ist somit ein edles Geschenk für besondere Menschen.>> Weiterlesen...

   

Stickkurs: Kropf- und Armbänder

Samstag, 29. November

Ein echter Hingucker zum Mieder oder Dirndl, aber auch zu T-Shirt und Jeans sind die Bänder, die wir in diesem Kurs erarbeiten wollen. Als Grundlage dienen Leinenbänder, die mit Seidenrosen, Margaritenstichen, Wickelröschen etc. bestickt werden. Die Techniken werden zuvor eingeübt und deshalb ist der Kurs auch für Anfänger geeignet.>> Weiterlesen...

   

Aktuelles & Termine

Rückblick

Mitglied werden im Förderverein Bauernmuseum Landkreis Bamberg e.V.

Logo Förderverein

Den Mitgliedsantrag können Sie hier als pdf herunteladen