Museumspädagogik

Bohnen ernten Landrat Johann Kalb zu Besuch beim Ferienabenteuer


Vor dem Hintergrund der vier klassischen Säulen der Museumsarbeit, dem „Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln“, kommt der Bildungsaufgabe der Museen inzwischen eine erweiterte und stärkere Bedeutung zu.
Museen sind Orte lebenslangen Lernens für Jung und Alt. Hier kann man sowohl spezielles Wissen sowie allgemeine so genannte Schlüsselqualifikationen wie Kreativität, Teamfähigkeit, Flexibilität, Leistungsbereitschaft und Toleranz erwerben. Der Bildungsprozess wirkt nachhaltig, weil im Museum Erfahrungen gesammelt werden, die ganzheitlich eingebunden sind, selbst nachvollziehbar, sinnlich erlebbar und somit zum Lernen stärker motivieren.
Die Vermittlung „traditionellen Wissens“ steht hier im Vordergrund. Hier können die Kinder das kulturelle Erbe als Bereicherung für ihr Leben erkennen und sich dafür einsetzen.

Das frühzeitige Heranführen an die Natur ist von unschätzbarem Wert für die Entwicklung eines Kindes, denn Umweltbildung und –erziehung berühren viele Bereiche unseres Lebens. Erlebnisse mit und in der Natur, v.a. mit Tieren und Pflanzen, regen Fantasie und Kreativität in hohem Maße an und es kann somit leicht ein emotionaler Zugang zur Umwelt und ihren Erscheinungsformen geschaffen werden. Es ist wichtig, dieses Potential zu nutzen, den Kindern die Begegnung mit der Natur zu ermöglichen und ihnen darin vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten zu eröffnen.

Im Rahmen der museumspädagogischen Aktionen zur Naturerfahrung und Umwelterziehung bieten wir Kindern ab 4 Jahren die Möglichkeit auf spielerische Art die Natur in ihrer Umgebung kennen und schätzen zu lernen.
Bei Wald- und Wiesenexkursionen können die Lebensräume heimischer Tier- und Pflanzenarten erkundet werden. Auf eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit begeben wir uns, wenn wir alte Fertigkeiten, wie zum Beispiel das Wäschewaschen mit der Hand und das Brotbacken kennen lernen. Aktives Erleben erleichtert es Kindern zu verstehen, wie die Familie Fischer, die den Bauernhof zuletzt bewohnte, gelebt hat.
Besuche auf anderen Bauernhöfen gehören ebenso zu unserem Programm wie das Basteln mit Naturmaterialien und Stockbrot am Lagerfeuer.
Bei den Kindern wird so Begeisterung und Neugierde für die Schönheit und Vielfalt der Natur geweckt. Sie entwickeln Freude bei der Übernahme von Verantwortung für Lebewesen und erwerben Wissen darüber, das ihrer Entwicklung entspricht.

Auch die gesundheitsförderliche Ernährung und die damit zusammenhängende Ernährungspädagogik gehören zu unseren Zielen. Die Kinder erleben Essen als Genuss mit allen Sinnen. Sie werden am Anbau von Lebensmitteln bis zur Verarbeitung beteiligt und erfahren im Rahmen einer gesunden Ernährung auch Esskultur und die Pflege sozialer Beziehungen. Das gemeinsame Kochen ist nicht nur ein wichtiges Lernfeld in der Ernährungserziehung. Auch soziale Fähigkeiten werden gestärkt. Die Kinder lernen, sich an den jeweiligen Bedürfnissen der anderen zu orientieren. Soziale Kompetenzen, lösungsorientiertes Handeln und Kommunikationsfähigkeit werden so gestärkt.

All diese Angebote können leicht für Kindersamstage, Ferienbetreuung, Kindergeburtstage und schließlich für pädagogische Fort- und Weiterbildungen ausgeweitet werden.


Wichtige Hinweise und Informationen

Unsere Aktionen sind Ziel des Lehrplans und erfüllen die Forderungen des außerschulischen, handlungsorientierten Lernens. Wir bitten daher die Schulen, sich wegen einer Beteiligung an den Kosten an den Sachaufwandsträger zu wenden. Weitere Fördermittel stellen der Kultur- und Schulservice Bamberg www.ks-bam.de zur Verfügung.

Unsere museumspädagogischen Aktionen finden in den Monaten April bis November statt, sind für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren geeignet und werden altersgerecht auf die jeweilige Gruppe abgestimmt. Bei größeren Gruppen besteht die Möglichkeit, die Aktionen zu wiederholen bzw. mit einer anderen Aktion zu kombinieren.

Gruppengröße und Kosten: Die angegebene maximale Teilnehmerzahl variiert je nach Art der museumspädagogischen Aktion. Bei einigen Aktionen wie Waschtag oder Buttern kann eine zweite Gruppe gebildet werden. In diesen Fällen berechnen wir zu Ihren Gunsten nicht den Pauschalpreis für zwei Gruppen, sondern eine ermäßigte Teilnehmergebühr.
Bei Aktionen, die nicht parallel von zwei Gruppen ausgeführt werden können, bitten wir Sie, für die zweite Gruppe eine andere Aktion aus unserem Angebot zu wählen.

Betreuung: Für die Durchführung der museumspädagogischen Aktionen wird für jede Gruppe, wenn nichts anderes vereinbart wurde, mindestens eine Begleitperson benötigt.

Kleidung: Fast alle museumspädagogischen Aktionen finden im Freien statt. Bitte denken Sie an wetterfeste, strapazierfähige Kleidung (Regenjacke, Gummistiefel, Sonnenschutz, Mütze usw.).

Proviant: Bei einigen unserer Aktionen bereiten die Kinder gemeinsam eine gesunde Mahlzeit zu und lernen, wie Brot, Butter und Kräuter schmecken. Mitgebrachte Süßigkeiten beeinträchtigen diese Erfahrung erheblich. Wie bitten die Eltern deshalb, bei der Zusammenstellung des Proviants auf süße Zwischenmahlzeiten zu verzichten.

Wenn nicht anders vermerkt, sind alle Aktionen für Kinder und Erwachsene geeignet.

Bauernmuseum

Museumspädagogik

Angebote im Bereich Museumspädagogik - Termine 2017

Kinder basteln Segelboot

Termine für Kinder

Kindergeburtstage
Thema nach Vereinbarung aus unserem
museumspädagogischen Angebot
April bis November, 2,5 Std., 90 € zzgl. Materialkosten

Kindersamstage zu verschiedenen Themen
18. November

Ferienabenteuer in den Pfingstferien
12. - 16. Juni Natur pur auf dem Bauernhof
(außer 15. Juni)
Details und Buchung über die Homepage ferienabenteuer-bamberg.de

Ferienabenteuer in den Sommerferien
31. Juli - 4. August Kreative Natur- und Filmwerkstatt

7. - 11. August Leben auf dem Bauernhof
Details und Buchung über die Homepage ferienabenteuer-bamberg.de

Ferienprogramm in den Sommerferien
7. September Brot backen
Anmeldung über die Gemeinde Frensdorf www.fepronet.de

Ferienprogramm in den Herbstferien
noch in Planung

Ferienabenteuer an Buß- und Bettag
22. November Einstimmen auf die kalte Jahreszeit
Details und Buchung über die Homepage ferienabenteuer-bamberg.de


Termine für Erwachsene

Volkstanzkurs für Anfänger und Fortgeschrittene
noch in Planung

Schafkopfkurs
März, 3 Abende

Zeichnen für Einsteiger/Weiterlerner
8. Juli Zeichnen für Weiterlerner

Kalligrafiekurs für Einsteiger/Weiterlerner
1. Juli Kalligraphie für Weiterlerner

Weitere Kurse auf Anfrage

 

Mitglied werden im Förderverein Bauernmuseum Landkreis Bamberg e.V.

Logo Förderverein

Den Mitgliedsantrag können Sie hier als pdf herunteladen